...die festliche Weihnachtstafel

Wenn Weihnachtsgans, Karpfen oder Fasan an Weihnachten angerichtet werden, kommt das gute Porzellan und Tafelsilber auch auf den Tisch. Mit passenden Tischdecken und schöner Deko wird die Weihnachtstafel dann perfekt. Hier ein paar unkomplizierte, schnelle Basteleien und Styling-Vorschläge für die Feiertage..

 

RBB, Sendung zibb, am 18.12.2015 ab 18.30 Uhr 

 

 

Elegantes Goldrandgeschirr: Da bietet sich  natürlich eine Gold-Silber-Deko an. Silberner grober Gitterstoff aus dem Kaufhaus über eine weiße Tischdecke legen. Kleine Weihnachtskugeln und vergoldete Walnüsse werden mit Pfeiffenputzern zu Serviettenringen umfunktionieren. Dazu noch aus Goldfolie gefaltete Weihnachtsbäume zum Aufstellen. 

Schlichtes weißes Porzellan - da kann der Rest umso farbenfroher sein. Ein Läufer aus z.B. kariertem Stoff wertet eine einfache roter Tischdecke auf. Den Stoff einfach an den Kanten ausfransen, das Nähen kann man sich so sparen. Ein paar Weihnachtskugeln in Gardinenringen aufstellen und in jede eine Christrose hineinstellen. Tannengrün, Moos, Weihnachtssterne und passende Schleifen machen den Tisch perfekt. 


Altes, handbemaltes Geschirr - da braucht es nicht viel zur Deko: alte Leinenwäsche, Naturmaterialien wie  getrocknete Zweige, verschiedene Tannenzapfen und Stroh oder Schilf.

Die Zapfen und Zweige mit der Heißklebepistole zusammenkleben, fertig ist der Tischschmuck. 

Dazu noch einfache Stroh- oder Lebkuchensterne auf dem Tisch verteilen. 

...Weihnachtskugeln aufhübschen

 

Die Kisten mit den Weihnachtskugeln sind schon aus dem Keller, aber jedes Jahr das Gleiche ist ja auch öde. Deshalb hier ein paar Tipps, wie man aus alten Kugeln,  aus ausrangiertem Modeschmuck, Nüssen, Papier, Filz und Wolle noch in der Adventszeit tollen neuen Baumschmuck bastelt. 




 

Jedes Jahr die gleichen Kugeln am Baum - das muss nicht sein!

Mit Klebstoff, Stoffresten, Spitze, Bändern und jede Menge Glitzer wird aus jeder angelaufenen, wachsbefleckten Kugel noch ein Schmuckstück.

 

Aber auch mit Nagellack lassen sich vor allem silberne oder durchsichtige Kugeln schön umgestalten. Ein paar Tropfen Nagellack in ein halbgefülltes Wasserglas, die Kugel darin eintauchen und trocknen lassen. Planen kann man hier allerdings nur bedingt - die Marmorierungen sind ein Zufallsprodukt.

Macht aber nichts, mit Nagellackentferner und Wattebausch ist die Farbe für einen neuen Versuch wieder ab.

...jede Menge Adventsdekorationen

Schneekristalle für Häkelfans: an den Adventsabenden mal einen Schwung kleiner Schneekristalle häkeln und die dann zum Versteifen in einer Mischung aus Leim und Wasser einweichen und trocknen lassen. Entweder an Bändern ins Fenster hängen oder gleich ein ganzes Mobile daraus basteln. Oder aber einzeln in Zweige hängen. Sooo süüß!

Filzstern: Man nehme ein Keksausstechförmchen in Sternform oder eine andere Sternvorlage sowie ein Stück bunten festen Filz. Die Form auf den Filz übertragen und ausschneiden. Jetzt den Stern in den Ecken in Richtung Mitte einschneiden; aber nicht zu weit, 1 cm stehen lassen.

Die einzelnen Zacke etwas zusammendrücken und auf Höhe des Einschnitts mit ein paar Stichen von Hand zusammennähen. Zum Schluss noch einen bunten Knopf oder schöne Perlen in die Sternenmitte nähen.

Sieht auch toll am Weihnachtsbaum aus!

Das große Weihnachtbaum-Styling

Damit der Weihnachtsbaum nicht jedes Jahr gleich ausfällt, sollte das vorhandene Dekomaterial durch neue, selbstgemachte Schmuckstücke mal etwas aufgemotzt - oder auch gleich ganz ersetzt werden. Mit wenig Aufwand und fast kein Geld lässt sich jeder Weihnachtsbaum umgestalten. Die Vorweihnachtszeit bietet vielleicht noch Gelegenheit für gemeinschaftliche Basteleien.

 

…der glitzernde Schmuckbaum

Aus Alt mach Weihnachtsschmuck: Einfach mal Oma´s Knopfkiste plündern oder alten Modeschmuck auseinander nehmeen. Aus Perlen und Knöpfen werden wunderschöne filigrane Schmuck-Anhängern.


- Knöpfe und Perlen auf dünnen Silberdraht fädeln.

- Kreise aus fester Glitzerfolie oder Glanzpapier ausstanzen und auf Goldfäden zu Girlanden aufkleben.

- Walnüsse mit Blattgold überziehen und mit Perlen auf einen Draht aufstecken. Den Draht zum Haken biegen.

- Kleine Rauschgoldengel aus Goldpapier, Papierkugel und Engelshaar.

 

 

…Weihnachtsbaum in Rot-Weiß

Dieser Weihnachtsbaum kommt in den italienischen Nationalfarben daher. Zum Grün des Baumes bleibt es konsequent bei Rot-Weiß, dafür kann der Schmuck aber umso vielfältiger sein. 


- Gespritzt und gebacken: Sterne aus Baisermasse

- Geschnitten und aufgefädelt: Kugeln aus Pappstreifen

- Gewickelt und verdreht: Schneekristalle aus Pfeiffenputzern

- Geschnitten und geflochten: Herztaschen zum Aufhängen

- Gefaltet und aufgedreht: Sterne aus Seiden- und Pergamentpapier.

- Geknotet und ineinander gesteckt: Sterne aus Hosen-Stossband oder anderen festen Bändern

…Weihnachtsbaum in Naturtönen

Dezent, aber gar nicht langweilig. Die Natur gibt die Farben vor.


Auf die typischen Strohsterne habe ich verzichtet, stattdessen gibt es Stoff-Weihnachtssterne; die sind aus Samt-und Seidenstoffresten schnell und einfach von Hand genäht. Jeweils drei rombenförmige Blätter werden in der Mitte gefaltet und dort zur Blüte zusammengenäht. Ein paar kleine Glasperlen dann noch in der Blütenmitte festnähen.


Große Tannenzapfen mit etwas Kleber bepinseln, mit Glitzerstaub bestreuen und zum Aufhängen mit etwas Heißkleber auf Draht befestigen.


Die selbst gemachten Honigkuchen-Anhänger sind nicht nur Deko; die schmecken auch!