DIY bis zum Abwinken

 

Eigentlich nichts neues - "Do-it-yourself" - seit Jahren in aller Munde. Und ich gehöre auch zu den Verfechtern dieser Bewegung, und das schon seit ich eine Schere halten kann. Die Gründe dafür sind vielfältig: 

 

1. aus Ungeduld

Oft hatte ich als Kind ausgefallene Wünsche, die nicht so leicht zu erfüllen waren. Denn zu kaufen gab es diese Dinge oder Kleidungsstücke in unserer Kleinstadt nicht - also fing ich an selbst zu produzieren.

2. aus Unerschrockenheit

Was Erwachsene können, kann ich auch. Also nichts wie ran an das Werkzeug!

3. aus Neugier

Ob das so funktioniert? Manchmal auch ein bisschen Angst vor der eigenen Courage...

4. aus Spaß

Stricken macht Wartezeiten, den Schulunterricht oder auch das Fernsehprogramm viel interessanter. Oder auch ohne begleitende Unterhaltung, einfach den Gedanken nachgehen.

5. aus Leidenschaft

Der Funke ist schon lange übergesprungen. Ein bisschen Anleitung und Inspiration, ein paar Probeanläufe inklusive Pannen, dann die ersten Erfolgserlebnisse  -  und ich kann nicht mehr ohne. Dinge selber gestalten und schaffen macht einfach Spaß!

 

 

 

Projekt Baumbank

So vorbelastet stand der Berufswunsch schnell fest; es sollte auf jeden Fall mit Handwerk, Kunst und Design zu tun haben. Zunächst eine Schneiderlehre, dann das Designstudium in Berlin und London, und dazwischen immer wieder Kunst.

 

Ich liebe Unikate die Geschichten erzählen und mag keine tote Stangenware. Nicht nur der schöne Nutzen von selbst produzierten Gegenständen ist Ansporn, der Herstellungsprozess selbst ist wertvoller als jede Joga- oder Therapiestunde. Selber machen entschleunigt, wirkt entspannend und zutiefst befriedigend. Wer´s nicht glaubt, sollte es selbst mal ausprobieren!


In Büchern, Anleitungen, Fernsehbeiträgen und Workshop gebe ich mein handwerkliches Know-how weiter - nachmachen und für sich gestalten muss dann jeder selbst... 


Learning by doing

Ich probiere so ziemlich alle traditionellen Handwerkstechniken aus. Mal unter Anleitung oder etwas Hilfestellung, ein anderes Mal "learning by doing". Da bin ich auch nicht wählerisch - auch Makramee und die Strickliesel bekommen eine Chance.

 

Und ich bin ein großer Fan von Volkshochschulen. Hilfe und Anleitung sind ausdrücklich erlaubt!

 

und früh übt sich...
und früh übt sich...